GIS-Plan AG für Geoinformation

Mit Geoinformation zu schnelleren Entscheidungen

Wir bewegen uns täglich in unterschiedlichen Räumen und nehmen diese bewusst und unbewusst wahr.

Unser Gehirn verknüpft diese Daten mit einer Bedeutung und bildet daraus Informationen, aus denen wir Erkenntnisse und Erfahrungen gewinnen. Diese Geo-Informationen beeinflussen uns permanent – man geht davon aus, dass bei 80% aller Entscheide der Raumbezug eine Rolle spielt.

assets/uploads/schema_ebenen.jpg

Am Anfang einer GIS-gestützten Datenbearbeitung steht immer eine konkrete Fragestellung oder ein konkretes Problem.

Im Prozess werden die erhobenen Daten in geografischen Informationssystemen (GIS) erfasst und je nach Inhalt auf verschiedene Datenebenen (Layer) abgelegt.

Die Geometrien werden zudem mit Informationen (sogenannten Attributen) versehen und die Datenebenen kombiniert, bearbeitet und analysiert, bis die Fragestellung beantwortet werden kann.

Damit werden neue Informationen geschaffen, die Erkenntnisse über bereits geschehene Ereignisse visuell darstellen oder in Simulationen zukünftige Entwicklungen tendenziell anzeigen können.


GIS-Anwendungen ermöglichen beispielsweise aktuelle und gezielte Informationen über demografische und bestimmte Umwelt-Entwicklungen zu erhalten und Konflikte früher zu entdecken. Durch aktive Veränderung von Faktoren können Vorgänge simuliert werden und damit Trends früher erkannt und entsprechende Massnahmen eingeleitet werden.


FRAGEN SIE UNS - WIR HELFEN
IHNEN, ENTSCHEIDE SCHNELLER
UND FUNDIERTER ZU FÄLLEN.